Direkt zum Hauptbereich

Mein DSL-Anbieter


 Zu meinem Internetanbieter gibt es schon einiges zu erzählen. Im Grunde genommen bin ich eigentlich zufrieden. Meine Internetverbindung funktioniert tadellos. Klar, in der Vergangenheit hatte ich schon 2-3 mal eine Störung - einmal war es dann mein Nachbar, der dann netterweise mal eben meine Telefonleitung mit dem Spaten kappte. Nach einer Woche Störungssuche kam man denn endlich auf die Ursache des Fehlers. Ich bekam auch netterweise eine Gutschrift für die Woche die ich ohne Telefon und Internet war - aber erst nachdem ich einen "netten" Brief schrieb.

Ich bin schon seit vielen Jahren treuer Kunde bei der EWE und muß ehrlich gestehen, das ich mich schon manchmal ärgere wie mit Stammkunden so umgegangen wird.

Neukunden bekommen den Tarif dann mal eben um einige Euro billiger im Monat, bekommen die Hardware obendrauf und und und. Ich fragte im letzten Jahr als Stammkunde mal nach einem neuen Router und wie der Preis hierfür wäre, bekommt man ein tolles Preisangebot - da schlackern einem die Ohren. Mit meinem Preisvergleich lag ich dann bei diversen Online-Shops rund 50 Euro günstiger als mir mein Internetanbieter anbot.

Umso überraschter war ich dann, als ich vor einigen Monaten bei meinem Internetanbieter online auf ein Angebot stieß, wo es die 16000er Leitung für den gleichen Preis gab, wie meine 6000er Leitung. Und zudem gab es noch einen neuen Router sehr günstig obendrauf. Da fackelte ich nicht lange und änderte meinen Tarif. Ich bekam die Bestätigung nochmals per Email, in dem auch groß der Preis der Leitung drin stand, ja sogar der sehr günstige Preis für den Router. Gewundert hatte es mich aber schon und ich speicherte mir diese Bestätigung doch mal lieber ab. Denn man weiß ja nie.

Mein neuer Router kam auch schnell bei mir an. Auch zu dem günstigen Preis. Sehr schön. Die Leitung wurde mir dann auch eingerichtet und alles lief ohne Probleme - tja, bis - bis die erste Rechnung kam. Denn da berechnete man mir nicht den Angebotspreis, sondern den alten Preis für die Leitung. Sehr dreist.

Meinen Mißmut habe ich dann natürlich gleich kundgetan und bekam nach Tagen eine Antwort, das sei ein Angebot nur für Neukunden gewesen. Tja, nur komisch, das ich EINGELOGGT als Stammkunde diesen Tarif so abschließen konnte. Gott sei dank hatte ich ja nun die Bestätigung abgespeichert und ausgedruckt, die ich dann sofort weiterleitete und eeeeeendlich nach wieder einmal tagelanger Warterei bekam ich einen Anruf, das es ihnen unerklärlich sei, wie ich als Stammkunde diesen Tarif so abschließen konnte. Tja, und jetzt bekomm ich den Tarif zum Angebotspreis. Ich bekam auch eine Erstattung auf die gestellte Rechnung. Super, geht doch.

Ja und so surfe ich mit meiner 16000er Leitung (natürlich überprüft) durchs WorldWideWeb für 29,95 Euro im Monat. Dazu gab es noch den Router für unglaublich günstiges Geld. Hier habe ich doch glatt mal 70 Euro gespart. Warum denn nicht gleich so?

Jetzt werden viele hier vielleicht sagen, warum bleibt die bei ihrem Internetanbieter, wenn sie da soviel Ärger hat. Tja, bin wohl ein Gewohnheitstier. Aber im Grunde genommen - wer sagt mir denn, das es bei anderen Anbietern nicht auch so zugeht. Bis jetzt hat ja auch alles immer wunderbar geklappt. Man muß eben nur seinen Mund aufmachen.

Oft schaue ich bei DSL-Anbieter nach anderen Anbietern, traue mich aber nicht, dann zu wechseln.

In diesem Sinne....weitergesurft....




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Erleuchtet mit dem Lichterketten-Experten

Kennt ihr eigentlich schon den Lichterketten-Experten? Hier gibt es schöne Lichterketten in allen Variationen. Und ich durfte die Tage eine sehr schöne Lichterkette hier zuhause testen. Darüber habe ich mich sehr gefreut.

Ich habe mir diese Lichterkette hier ausgesucht. Und ich war total überrascht, das diese so schnell geliefert wurde.


Allerdings war ich doch etwas überrascht, das die Lichterkette in so einem kleinen Plastikkarton Platz fand. Der war nämlich nur 22x8,5 cm groß. Gut, also erstmal ausgepackt und dann sah ich schon, das da etwas Fummelarbeit auf mich zukommt. Ich mußte die Kette erstmal entwirren. Dabei haben sich die Deko-Kugeln ineinander verhakt. Es war also gar nicht so leicht, die Kette auseinanderzubekommen. Da hätte ich mir dann doch eine etwas bessere Verpackung gewünscht (vielleicht eine Art Folienschlauch um die Kette, bevor sie so verpackkt wird, dann könnte man sie auch leichter auseinanderbekommen)



Aber ich habe es doch noch geschafft...


Die Kette sieht w…

Knack & Back: Aufbackbrötchen und viel mehr...

Ich kenne die Knack & Back Brötchen schon aus meiner Kindheit und kann mich noch sehr gut daran erinnen, wie ich als Kind zum ersten Mal eine Packung Knack & Back Brötchen aufgemacht habe. Es knackte richtig und ich habe mich richtig erschreckt.

Und das hat sich auch gar nicht geändert. Als ich am letzten Sonntag eine Packung Knack & Back Sonntagsbrötchen öffnete, erschreckte ich mich ebenso doll wie damals als Kind. Ich mußte richtig lachen. Und mein Mann schaute mich nur komisch an.

Ich habe ein tolles gekühltes Probierpaket bekommen mit allerlei leckeren Knack & Back Produkten, wovon ich euch hier nun einige Produkte vorstellen möchte.



1x Sonntagsbrötchen (für 8 Stücke) 1x Mehrkorn-brötchen (6 Stücke) 1x Buttermilchbrötchen (für 6 Stücke) 1x Croissants (für 6 Stücke) 1x Hörnchen (für 6 Stücke) 1x Knoblauchecken (für 8 Stücke - inkl. Knoblauchcreme) 1x das Pizza Kit (Pizzateig mit Sauce)
Wir probierten zu allererst die Sonntagsbrötchen. Packung auf - Teigrohlinge ge…